FAKTEN

Geborgen im rauen Charme eines Essener Hinterhofes liegt das S/RENE Tonstudio. 1995 von Cornelius Borgolte und Henning Beckmann gegründet, mutierte eine Motorradwerkstatt durch umfangreiche Baumaßnahmen – mit der Konzeption von Studio-Mastermind Fritz Fey – zu einer akustisch wie technisch exklusiven Keimzelle verschiedenster Produktionen für Bühne, Film, Rundfunk, Fernsehen, Plattenfirmen und die Werbebranche.

2010 kommt mit Janosch Brenneisen frischer Wind in die ehrwürdigen Mauern. Mit viel Herzblut, Schweiß und Tränen erhält das Studio ein Update. Der Schwerpunkt wird nun auf Musikproduktion gelegt. Der Geist des Studios aber bleibt erhalten, das Netzwerk aus kreativen Menschen wird weiter gepflegt und die Konzentration auf das Wesentliche intensiviert.

Diese Philosophie führt zu einer konsequenten Neugestaltung des Studios, basierend auf einer weitgehend analogen Arbeitsweise und dem Ziel, das Studio wie ein Instrument kreativ benutzen zu können. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Ansprüche der Menschen, die hier mit viel Liebe und Leidenschaft arbeiten.

TECHNIK

Herzstück der neuen S/RENE-Regie ist die AMEK Big by Langley Konsole mit 44 Inline-Kanälen, Total Recall, Automation und Dynamics. Die gesamte Peripherie kann über ein TT-Steckfeld schnell und flexibel eingebunden werden. Das ist gut, denn eine feine Auswahl von analogem Outboard (Focusrite, Universal Audio, SPL, AMEK/ Neve, DBX, Lexicon) wartet begierig auf ihren Einsatz. Ein leistungsstarker Rechner leistet als Bandmaschine seinen treuen Dienst (Logic Pro, Pro Tools, Cubase) und ist darüber hinaus mit einer umfangreichen Auswahl zeitgemäßer Kreativwerkzeuge bestückt (brainworx bx, Flux, iZotope, Slate Digital, Sonnox, Native Instruments, Melodyne).

Die hauseigene Mikrofonsammlung mit den üblichen Arbeitstieren (Neumann, Sennheiser, AKG, Shure, Electrovoice) kann nach Absprache um einige echte Schätze (Brauner VM1, Royer R-121, Neumann M149, AKG C12 VR, Wagner U47W) erweitert werden.

In der Regie stehen mit einem Paar JBL LSR4328 und dem Klassiker Yamaha NS10 zwei aussagekräftige und ehrliche Abhören bereit. Das adäquate Musiker-Monitoring übernehmen ein DACS Headphone-Amp und verschiedene hochwertige Kopfhörer. Vovox und Mogami sorgen für klare Verbindung.

Das Studio verfügt darüber hinaus über einige echte Raritäten wie die dank Funkhausringleitung aus der Regie fernsteuerbare EMT140 Hallplatte in der seltenen quadrofonischen Ausführung, einem Stereopärchen des legendären Krause-Fon und acht (!) Silo Deluxe Trockenhauben für Auro 3D-Anwendungen.

Für diejenigen, die es ganz genau wissen wollen, gibt es hier die aktuelle Technik-Liste vom S/RENE Tonstudio!

REFERENZEN

Künstler:
Thomas Blug, DJ Bobo, Wiglaf Droste, Burkhardt Eiben, Er France, Essener Gitarrenduo, Geier Sturzflug, Marius Goldhammer, Die Höhner, Nico Gomez, Nina Hoss, Felix Janosa, Herbert Knebel, Udo Moll, Bastian Ragas, Hagen Rether, Rosanna Rocci, Richard Rogler, Simone Sonnenschein, T.M. Stevens

Theater:
Bayerisches Staatsschauspiel, Schauspiel Frankfurt, Deutsches Theater Berlin, Theater an der Ruhr, Nationaltheater Weimar, Kom(m)ödchen, Theater Freiburg, Theater Basel, Schauspielhaus Düsseldorf, Schauspielhaus Bochum

Rundfunk:
WDR, ZDF, Arte, RTL, BBC

Industrie:
Bastei-Lübbe, Gauloises, Letterjazz, Media Markt, Native Instruments, Ruhrkohle AG, Sparkasse, Thyssen Krupp, Toshiba, Volkswagen, Wohnbau EG Essen